Zahnarzt - Zahnarztpraxis Zürich


Mundgeruchsprechstunde

Mundgeruch hat verschiedenste Ursachen, wobei die meisten in der Mundhöhle zu suchen sind. Da es sich bei Mundgeruch um ein eher intimes Thema handelt, ist es den Betroffenen meist unangenehm darüber zu sprechen. Viele Betroffene wissen gar nicht, dass sie an Mundgeruch leiden und werden von ihren Mitmenschen auch nicht darauf aufmerksam gemacht.

 

Auf dieser Seite:
Beschreibung
Orale Ursachen
Nicht orale Ursachen
Medikamentöse Ursachen
Genussmittel- und Ernährungsbedingte Ursachen
Raucher
Fragen

Beschreibung

Zahnmedizinisch lässt sich der Mundgeruch unterteilen in:

Seit einiger Zeit hat sich eingebürgert, den Begriff Halitosis übergreifend für jede Art von Mundgeruch zu verwenden.

Nach neueren Studien geht man davon aus, dass 50% der Bevölkerung an Mundgeruch leidet. Die Hälfte dieser Betroffenen sieht im Mundgeruch ein Problem, welches sich negativ auf ihre soziale Attraktivität auswirkt.

Vielfach ist der betroffenen Person gar nicht klar, dass sie an Mundgeruch leidet. Da es sich aber immer noch um ein Tabu-Thema handelt, wird sie auch von ihrem Umfeld nicht darauf aufmerksam gemacht.

Orale Ursachen
Untersuchungen haben gezeigt, dass in 80-90% aller Fälle die Ursache für Mundgeruch in der Mundhöhle zu suchen ist. Dabei sind es vor allem flüchtige Schwefelverbindungen, welche vom Geruch her von vielen Menschen als unangenehm empfunden werden. Diese Schwefelverbindungen werden von bestimmten (gram-negativen) Bakterien beim Zersetzen von Speiseresten, Blut und Zellen produziert.

Unter anderem sind folgende oralen (in der Mundhöhle) Ursachen für Mundgeruch bekannt:

Auf der Zunge befinden sich zirka 60% sämtlicher oralen Bakterien. Es erstaunt daher nicht weiter, dass der Zungenbelag die häufigste Ursache für Mundgeruch ist.

Nicht orale Ursachen
Die häufigsten nicht oralen Ursachen sind:

Beim Verdacht auf eine nicht orale Ursache sollte immer auch an eine systemische (den ganzen Körper betreffend) Erkrankung gedacht werden. Diese Abklärung, sowie die Therapie des nicht oral bedingten Mundgeruches ist Sache des Arztes.

Medikamentöse Ursachen
Medikamente können indirekt durch Reduzierung des Speichelflusses (medikamentös bedingte Xerostomie) Mundgeruch verursachen. Unter anderem sind dies folgende Medikamente:

Genussmittel- und Ernährungsbedingte Ursachen
Mundgeruch kann durch Übergang flüchtiger, geruchsbildender Substanzen aus dem Blut der Lunge in die Atemluft entstehen. Beispiele dafür sind:

Zudem können spezielle Nahrungsmittel wie Zwiebeln, Käse und Kaffee ebenfalls Mundgeruch verursachen.

Raucher
Rauchen nimmt im Bezug auf Mundgeruch eine Sonderstellung ein. Einerseits versuchen Menschen durch Rauchen einen präsenten Mundgeruch zu überdecken, andererseits produziert Tabakrauch einen charakteristschen Mundgeruch.

Fragen

Was kann ich gegen Mundgeruch tun?
Dieses Thema behandeln wir sehr ausführlich auf der Internetseite Behandlung.

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60
Barrierefrei-Webdesign



© webdesign barrierefrei, digital fotograf, suchmaschine
platzierung, suchmaschinen gefunden werden - faes design